Marie Engel
Warum nicht? Macht mit!

Willkommen auf meiner Webseite!  

Hierüber teile ich Infos, die mich beschäftigten. Bei denen ich der Meinung bin, zum Wohle der Allgemeinheit muss sich was verändern. 

Natürlich wäre es einfacher, die Probleme anderen zu überlassen. Schließlich beschäftige ich mich nur mit Konflikten, die mehreren Schaden. Darum gibt es auch eigentlich bereits viele, die sich mit gleichem jeweils engagieren. Doch bin ich der Meinung, wenn ich es nur diesen anderen überlasse, dann lasse ich sie und vor allem die Opfer im Stich. 

Denn im Grunde genommen ist es doch so, dass es keine neutrale Zone gibt. Jeder der glaubt, er könne sich aus etwas raushalten, der irrt. Stellt euch doch nur einmal vor, ihr werdet Zeuge eines Streits zwischen der Person A und der Person B. Die beiden schreien sich zuerst lautstark an und wirken gleich stark. Doch plötzlich holt A aus und schlägt B. Sehr schnell ist ersichtlich, dass die Person A der Person B schadet. A ist stärker als B. Nun könnte ich natürlich sagen, was geht mich das an. Hätte sich B doch nicht mit A angelegt. Darüber hinaus trichtert man uns doch von klein auf ein, dass immer alle Schuld sind und nie nur einer. Also warum nicht genau aus dem Grund sich heraus halten, bevor man am Ende selbst noch Schaden nimmt. Der Irrtum dieses Gedankengangs ist, dass man sich nicht heraus halten kann. Sobald ich nicht dazwischen gehe und versuche das Ganze unterstützend zu klären, stärke ich mit meinem Verhalten immer den Überlegeneren und das ist in dem meisten Fällen immer der Täter. 

Richtig ist aber, dass man bei so etwas meist nie selbst ohne Ärger oder großen Aufwand davon kommt. Zumindest kosten mich meine Projekte und mein Einsatz viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Zeit. Ich versuche in erster Linie immer umfassend zu recherchieren, Daten zu sammeln und diese zu überprüfen und schlussendlich muss es dann verständlich mit Lösungsvorschlägen formuliert werden. Gar nicht einmal so einfach, wenn man wie ich gerne in laaaaaaangen Sätzen schreibt. Daher habt bitte Nachsicht, wenn ihr über einen solchen stolpert und denkt immer daran: ich mache dies privat. Hinter mir versteckt sich keine Organisation, die einen Nutzen daraus zieht. Meine Zeit ist daher begrenzt. Doch ich mache es gerne. Sich für das Wohl anderer einzusetzen, hinterlässt hinter all dem Ärger ein gutes Gefühl. Sich dagegen raus zu halten ein schlechtes Gewissen. Zumindest bei mir! Und bei dir? 

Daher macht es gerne nach, ihr seid nicht allein und je mehr es gleich machen, um so schneller verändert sich was zum positiven!

Lieben Dank & Gruß

Marie